Im September nahmen alle Viertklässler an den Waldjugendspielen im Leistruper Wald teil.

Nach der Begrüßung durch die "Waldexperten" wurden wir zur unserer ersten Station geführt. An jeder Station erwartete uns ein Mitarbeiter des Landesbetriebes Wald und Holz NRW oder des Landesverbandes Lippe. Diese erzählten uns Wissenswertes rund um das Thema Wald. Wir bekamen an jeder Station Aufgaben, die wir alleine oder mit Partnern lösen mussten. Insgesamt mussten wir 9 Stationen durchlaufen. Dort erwarteten uns die unterschiedlichsten Aufgaben, wie z.B. Waldtiere bestimmen, Holzstämme vermessen und stapeln, Waldbäume und deren Früchte ordnen oder einen Stuhl bauen. An einer Station mussten wir besonders mutig sein. Denn hier ging es darum, "lebendige" Mäuse zu fangen. Die waren im wahrsten Sinne des Wortes sehr süß!!!

So wurden wir zu Waldexperten, die eine Menge über Pflanzen und Tiere im Wald gelernt hatten. Dieser Sachunterricht hat uns sehr viel Spaß gemacht.